Grün malen - 7 Tipps und Maltechniken

Mit Grün malen oder gestalten beruhigt. Du kannst das sofort spüren.

Hier lernst du 7 Maltechniken und Experimente zur Farbe Grün kennen, die du direkt ausprobieren kannst. Ob mit Aquarellfarben, Buntstiften, Acrylfarbe, Spinat oder einfach mit Kugelschreiber, Bleistift oder Fotos – du findest bestimmt eine Technik, die dich anspricht. Motive bietet uns die Natur in Hülle und Fülle.

Also tief atmen, die Hände reiben und los geht’s!


Gönn dir eine grüne Pause!

Die Malerei mit einer begrenzten Farbpalette ist nicht nur faszinierend – mit Grün zu malen wirkt noch dazu heilsam beruhigend.

Kennst du das? Du hast Lust zum Malen, irrsinniges Bedürfnis auf Farbe, aber dir fehlt die Zeit. Vielleicht hast du sogar schon alle Materialien bereit liegen, aber du findest nicht den Einstieg, kein Zeitfenster und du weisst auch gar nicht, was du malen sollst. Dann lass dich hier vom Grün inspirieren.

Warum tut grüne Farbe gut?

Schon wenn du deinen Blick auf Grün fokussierst, kommst du zur Ruhe. Das ist spürbar in der Natur und gilt auch für die Malerei mit grüner Farbe.

 

Grün malen beruhigt die Sinne. Es ist wie Urlaub für die Seele. Die Faszination für Grün liegt nicht nur in der Bedeutung von Wachstum, Liebe, Ruhe, sondern auch in der Zusammensetzung der Farbe aus Gelb und Blau.

 

Mehr zur Wirkung der Farben findest du im Blog intuitive Acrylfarbe mit Grün.


Geniesse malerisch die heilsame Farbe Grün - inspiriert vom satten Sommergrün!


Grün malen – so geht’s ganz leicht!

Diese verschiedenen Malereien mit Grün sind, wie immer in diesem Blog, kleine «malerische Etüden». Es sind Versuche, die du ausprobieren kannst, Übungen, kreative Spielereien, so wie ich sie als «kreatives Muskeltraining» für meine Malerei nutze.

 

Den Anspruch auf ein perfektes Ergebnis aufzugeben, schenkt künstlerische Freiheit. Denn wenn du nichts erwartest, weil du sowieso «nur» experimentierst, dann kann auch nichts schief gehen. Dann gelingt auch der nächste Schritt zur Malerei von grösseren Projekten viel leichter.

7 Tipps und Ideen für die Malerei mit Grün

Für die grünen Experimente brauchst du wenig Platz, nur Papier und Farben, die gerade zur Verfügung stehen - Aquarellfarben, Pastellfarben, Ölkreiden, Buntstifte, Filzstifte – oder Spinat und den Fotoapparat.

  1. Grün malen mit Buntstiften und Filzstiften
  2. Grün zeichnen mit Bleistift und Kugelschreiber
  3. Grün malen mit Aquarellfarbe
  4. Grün malen, stempeln und drucken mit Spinat, Sellerie und Monodruck
  5. Grüne Fotocollage
  6. Grüne Serie mit Transferbildern
  7. Grün malen mit Acrylfarbe

Mein Tipp für einen leichten Anfang:

  • finde Grün um dich herum. Wo siehst du Grün? Schau dich um. Sind Pflanzen in deiner Nähe?
  • Wie fühlt sich das Grün für dich an?
  • Bring dich in Stimmung: Vielleicht hast du Zeit für einen Spaziergang? Nimm die Kamera mit und mach ein paar Detailfotos von Pflanzen verschiedenen Grüns.

 


Die Natur ist unsere Inspirationsquelle Nummer eins: Blätter, Garten, Wald, Wiesen, Zimmer- oder Balkonpflanzen. Dabei schärfst du deinen Blick für den Reichtum dieser einen Farbe und für die Formenvielfalt.

1.    Grün malen mit Buntstiften und Filzstiften

Male verschiedene Blätterformen mit Buntstiften, Filzstiften aus Grün, Blau und Gelb. Glätter, Ranken, Bäume, Pflanzen…

 

Auf dem Papier dürfen die unterschiedlichen Skizzen zusammenwachsen und ergeben einen maltechnischen Patchworkteppich, der dir Inspiration sein wird.

 

Sehr entspannend ist auch das Malen von Mandalas in Grün, Blau und Gelb.



2.    Grün zeichnen mit Bleistift und Kugelschreiber

Mit Bleistift grüne Blätter zeichnen ist einen Versuch wert. Suche dir ein Detail von einem Foto aus einem Magazin oder aus der Natur. Wie gesagt, es muss überhaupt nicht perfekt werden.

Wann immer du eine grüne Fläche in einem Journal siehst, zeichne ein paar Blätter darauf ;)


Mein Tipp für freies Zeichnen: Versuche mal ein paar Blätter an einer Zimmerpflanze vor dir zu zeichnen, indem du deinen Blick nur auf die Blätter richtest und nicht auf deine Zeichnung. Auf diese Weise entstehen sehr lebendige, freie Skizzen.


3.    Malerei mit Grün - Aquarellfarben

Für die malerischen Versuche mit Aquarellfarbe brauchst du nicht einmal grüne Farbe, es reichen Blau und Gelb. Das ist auch viel interessanter, weil du durch das Mischen und den unterschiedlich lasierenden Farbauftrag die ganze Palette grüner Töne erzielst.

 

In diesem Beispiel habe ich Aquarellpapier verwendet und intuitiv einfach Farbe gemischt und flächig aufgetragen:

Mit dem Pinsel die Aquarellfarben mal deckend, mal flüssig aufstreichen, die flüssige Farbe klecksen und verlaufen lassen oder die nasse Farbe für Markierungen nutzen.

Zwischendurch sollte das Blatt trocknen, damit weitere Lasuren aufgetragen werden können.

Nur der erste Schritt ist wichtig, denn indem du beginnst und dir einen Moment Zeit nimmst für deine Malerei, folgt der nächste Impuls.

Durch Licht und Schatten kannst du die Blätter in ihrer plastischen Wirkung steigern, indem du dunkle Farbe für Schatten verwendest und mit hellen Farben Lichter setzt.

 

Dafür eignen sich auf Aquarell gut Pastellstifte, Wachs- oder Ölkreide und Buntstifte.

 

Wunderbar funktionieren für die Schatten und Lichter auch Kugelschreiber, Bleistift, Fineliner oder Gelpen in Schwarz und Weiss.

Mein Tipp zum Planieren der Bilder: 

Das Papier wird durch den wässrigen Farbauftrag wellig. Du kannst es glätten, indem du das getrocknete Blatt auf der Rückseite mit Wasser befeuchtest, zwischen Zeitungspapier legst und für ein paar Stunden oder über Nacht mit dicken Büchern beschwerst.



4.    Grün malen, stempeln und drucken mit Spinat, Sellerie und Monodruck

Grün zeigt sich in der Natur zwar in Hülle und Fülle, für die Malerei sind grüne Blätter aber leider nicht geeignet. Das wertvolle grüne Chlorophyll ist ausserhalb seines pflanzlichen Organismus auf Dauer nicht stabil und zerfällt - die Farbe wird erst braun und bleicht über kurz oder lang aus.

 

Trotzdem ist beispielsweise Spinat wunderbar für malerische Spielereien geeignet. Der Zufall zaubert manchmal interessante Bilder oder ebnet den Weg für den nächsten Schritt auf dem Papier.

Das Phänomen, dass wir Menschen häufig in Bildern bewusst oder unbewusst, Wesen, Gesichter oder Landschaften erkennen, hat übrigens einen Namen. Die wissenschaftliche Bezeichnung dafür ist Pareidolie. Nicht nur Leonardo da Vinci sah in dieser «Gabe» einen kreativen Impuls für seine Malerei.

 

Die Idee mit dem Spinat

Für meine geliebten grünen Smoothies verwende ich gern Spinat und Sellerie. Vom Stangensellerie schneide ich die Wurzel ab und mit ihren gewellten Stielen ist dieser Abschnitt ein perfekter Stempel. Damit habe ich mit Aquarell Blüten auf die Spinat-Malerei gestempelt ...

Gefällt dir dein Ergebnis oder Experiment? Falls du noch nicht damit abschliessen willst und offen bist für Überraschungen, dann probiere auf demselben Blatt den Monodruck aus.

Dabei entstehen wieder ganz neue Werke.

Den Monodruck links oben habe ich mit der gekauften Gelplatte, Acrylfarbe und Gräsern gedruckt. Der rechte Druck ist mit einem Monodruck auf Schaumstoff entstanden.

 

Der Inspiration sind keine Grenzen gesetzt, wenn du erst einmal mit der Malerei begonnen hast, folgen weitere Ideen und Impulse.

By the way... mein Tipp für grüne Smoothies

Das sind übrigens meine Lieblingszutaten für einen grünen Smoothie:

Ingwer, Koriander, Spinat, Sellerie, Banane, Apfel, Zitrone! Der super-mega-Mixer ist von der Firma BIANCO. Die Anschaffung lohnt sich!


5.    Grüne Fotocollage

Eine grüne Fotocollage kannst du ganz vielfältig erstellen. Digital habe ich hierfür das Programm Picmonkey verwendet. Es funktioniert auch gut mit Canva und sicher auch mit vielen anderen digitalen Programmen. Die Collagen eignen sich auch für Postkarten oder für Fotoalben. Hier findest du weitere Anregungen für deine Fotocollage.


6.    Grüne Bild-Serie mit Transferbildern

Mit den grünen Lieblingsfotos von deinen Spaziergängen in Wald und Flur lassen sich auch wundervolle Transferbilder kreieren. Hole dir mit der Bilder-Serie das Grün in deine Räume. Hier findest du die Anleitung für Foto-Transferbilder.


7.    Grüne Acrylmalerei

Wenn du jetzt richtig Lust am Grün gefunden hast, dann mach doch noch den nächsten Schritt und male intuitiv mit Grün dein Acrylbild auf Leinwand. Anregungen dazu findest du hier: intuitive Acrylmalerei mit Grün

Die Entfernung ist unwichtig. Nur der erste Schritt ist wichtig.

Marie de Vichy Chamrond

Mir grünt so grün…

 

Haben dich diese Anregungen zur Malerei mit grüner Farbe inspiriert? Ich freue mich über einen Kommentar von dir und natürlich immer über Bildzusendungen deiner Werke!

 

Alles Gute und grüne Sommergrüsse an dich!

 

Deine Julia


Ich bin Julia Bigler,

 

ich bin begeisterte Malerin und führe ein Malatelier in Bern. Mit meinen Kursangeboten biete ich Workshops und Onlinekurse zu Maltechniken an:

  • intuitive und abstrakte Acrylmalerei, 
  • Collage-Kunst und 
  • Hinterglasmalerei an, 
  • "deine Goldscheibe"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0